Blumenkohl ist eigentlich nicht dein Ding? Das ging mir lange Zeit auch so. Dabei ist der milde Kohl eigentlich wie eine leere Leinwand, die nur darauf wartet mit Gewürzen befeuert zu werden. In diesem Rezept, wird Blumenkohl in eine sämige Kardamom-Cashew creme gebettet. Cashew vereint Blumenkohl und Kardamom auf unwiderstehliche Weise. Der Ingwer sorgt für die nötige Frische. Kohlig, schwefelige Gerüche sind damit passé!

Zutaten

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • 100 rohe Cashewnüsse
  • 3 El Naturjoghurt
  • 4 EL Zitronensaft
  • Ein Stück frischer Ingwer (ca. 2x2cm)
  • 4 Kapseln grüner Kardamom
  • Salz
  • Öl

Zubereitung

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Cashewnüsse darin goldbraun anrösten. Den Ingwer grob hacken. Beides zusammen mit ca. 100ml Wasser mit einem Mixer zu einer Creme pürieren. Eventuell etwas Wasser nachgießen und Beiseite stellen.

Den Blumenkohl in nicht zu große Röschen zerteilen und waschen. Etwas Öl in die Pfanne nachgießen und den Blumenkohl darin bei mittlerer Hitze anbraten bis er goldbraune Stellen kriegt. Dann den Blumenkohl mit der Cashew-Creme und zusätzlichen 300ml Wasser aufgießen, gut umrühren und salzen. Das ganze bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel 10-15 köcheln lassen bis der Blumenkohl weich ist. Dann die Hitze reduzieren, Kardamom, Zitronensaft und Joghurt unterrühren und mit Salz abschmecken. Alles nochmal kurz durchziehen lassen. Fertig.