Schwarze Beluga Linsen sind der Hit. Wer sie noch nicht kennt, sollte sie unbedingt mal ausprobieren. Schwarze Linsen schmecken nussig und sind im Vergleich zu roten und gelben Linsen sehr bissfest. Sie geben vegetarischen Curries eine tolle Substanz und einen tiefen umami-Geschmack. In unserem Punjabi-inspirierten Beluga Linsen Curry wird der warme, tiefe Geschmack der Linsen von Garam Masala unterstrichen. Tomaten sorgen für eine ausgewogene Säure und Kokosmilch für eine wunderbar cremige Textur. Wir finden: phänomenal!

Tipp: Besonders intensiv ist Garam Masala wenn es frisch gemahlen ist und nicht älter als ein halbes Jahr. Wer kein frisches Pulver zuhause hat, kann mit unserer DIY Anleitung Garam Masala auch selber machen.

Zutaten
  • 250gr Beluga Linsen (ca.1 Tasse)
  • 1 Dose gestückelte Tomaten (oder 4 frische, gehackte Tomaten)
  • 150-200ml Kokosmilch
  • 1 Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • ein Stück frischer Ingwer (ca. 3cm)
  • 1/2 Tl Kurkuma
  • 1/2 Tl Kreuzkümmel (ganz)
  • 2 Tl Koriander (gemahlen)
  • 1 Tl Garam Masala (mehr oder weniger je nach Frische des Pulvers)
  • frisches Koriandergrün (optional)
Zubereitung

Die Linsen in einen Topf geben, mit ausreichend Wasser bedecken, Kurkuma dazugeben und weich Kochen. Im Schnellkochtopf: Druck aufbauen (Stufe 2) und ab dann ca. 2 Minuten kochen. Danach den Topf von der Hitze nehmen und den Druck langsam abfallen lassen. Im normalen Topf: die Linsen ca. 20-25min köcheln lassen. Sobald die Linsen gar sind das Wasser abseihen und die Linsen beiseite stellen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel klein schneiden und Knoblauch und Ingwer fein hacken. Kochtopf großzügig mit Öl bedecken und erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, zunächst die Kreuzkümmelsamen kurz anrösten. Wenn sie anfangen zu knistern, die Zwiebel dazugeben und glasig dünsten. Knoblauch und Ingwer hinzugeben und kurz mitdünsten. Das ganze mit den Tomaten ablöschen, Koriander und Kokosmilch dazugeben, nach Geschmack salzen und ca. 10minuten lang köcheln lassen. Zum Schluß die schwarzen Linsen daruntermischen, mit Garam Masala abschmecken und weitere 5 Minuten mit geschlossenem Deckel köcheln lassen. Abschmecken, fertig!

Das Beluga Linsen Curry in Suppenteller oder Schälchen anrichten und mit etwas frischem Koriander bestreuen. Dazu passt indisches Naanbrot oder Reis (am besten Basmati- oder Jasminreis).