Juhuu, es ist wieder Maronenzeit! Und was wäre Weihnachten ohne eine leckere Maronensuppe? Bei uns zuhause steht mein Vater alljährlich am 24. in der Küche, und bekocht uns mit einer Maronensuppe à la Biolek.  Biolek’s Maronensuppe Rezept ist wirklich fabelhaft. Statt mit Brühe würze ich aber viel lieber mit frischen Gewürzen!

Deshalb habe ich mich für euch auf die Suche nach der perfekten Würze für Maronensuppe gemacht und dabei  bei den echten Pfeffern fündig geworden: schwarzer Pfeffer, Kubebenpfeffer und Langpfeffer. Die drei unterschiedlichen Pfeffersorten ergänzen sich gegenseitig aufs Feinste und sorgen für ein wunderbares Aroma. Kubebenpfeffer verleiht der Suppe eine ganz außergewöhnliche Grundstimmung. Langpfeffer umgarnt mit seinem warmen karamellige Duft perfekt die Marone, und schwarzer Pfeffer ist für die leichte, pfeffrige Schärfe verantwortlich.

3-Pfeffer Maronensuppe Rezept

Zutaten:
  • 400gr geschälte Maronen (vakuumverpackt)
  • 2 Stangen Staudensellerie
  • 1 Karotte
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 El Butter
  • 200ml trockener Weißwein
  • 1/2 Tl schwarze Pfefferkörner
  • 1/2 Tl Kubebenpfeffer
  • 2 Stangen Langpfeffer
  • 3 Nelken
  • 1 Lorbeerblat
  • Salz

Zubereitung

Die Zwiebel schälen und in kleine Stücke schneiden. Den Staudensellerie von den Blätter befreien, Kartoffeln und die Karotte schälen und ebenfalls klein schneiden. Die Gewürze am besten in ein Gewürzei oder alternativ in einen Teebeutel geben. Wer mag kann die Sellerieblätter mit ins Ei geben.

Die Butter in einem Topf zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Gemüse dazugeben und 1-2min  mitdünsten. Mit Wein ablöschen, und das Gewürzei zusammen mit ca. 1 Tl Salz in den Topf geben geben. Den Wein kurz zum Kochen bringen und anschließend mit ca. 700ml Wasser aufgießen. Das Ganze ca. 20min lang köcheln lassen. Das Aroma des Pfeffers entfaltet sich nach und nach. Wenn das Gemüse weich gekocht ist und sich das Pfefferaroma entfaltet hat, kann die Suppe fein püriert werden. Das Gewürzei muss zuvor natürlich entfernt werden ;). Die Suppe gegebenenfalls mit Wasser verdünnen und mit Salz abschmecken.

Maronensuppe ist sehr üppig und braucht außer einem Glas Wein eigentlich keine Begleiter. Der perfekte Start für ein weihnachtliches Menü!