Wer Fan von süß-sauren Obstkuchen mit Rhababer oder Johannisbeeren ist, muß nicht bis zum nächsten Sommer  auf Nachschub warten. Cranberries haben im Winter Saison und sind ein würdiger Ersatz. Die sauren Beeren lassen sich ohne großen Aufwand in Muffins und Kekse verarbeiten und vielfältig aromatisieren.Hier ist eine herb-säuerliche Muffin Variante, die nach Orange, Ingwer und Kardamom duftet. Nicht zu süß und herrlich aromatisch.

Aromatische Cranberry-Orangen Muffins

Zutaten

  • 2 Eier
  • 150gr brauner Zucker
  • 150ml Orangensaft
  • 100ml Pflanzenöl
  • 300gr Mehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • 1 Tl Zimt
  • 1Tl Ingwer (getrocknet)
  • 8 Kapseln grüner Kardamom (ergibt ca. 1 Tl gemahlenes Pulver)
  • Prise Salz
  • 100gr Walnüsse
  • 200gr Cranberries

Zubereitung

Das Muffinblechen einfetten und den Ofen auf 175°C (Umluft) vorheizen.

Eier und Zucker mit einem Handrührgerät zu einer hellen Creme verquirlen. Dann Orangensaft und Öl dazugeben und gut verrühren. In einer zweiten Schüssel Mehl, Backpulver, Natron, Salz und Gewürze vermischen. Mit einem Holzlöffel oder einer Spatel die trockene Mehlmischung möglichst zügig unter die  Ei-Zucker Masse heben. Es macht nichts wenn noch kleine Klümpchen im Teig verbleiben. Je schneller der Teig in den Ofen kommt, desto besser!  Zum Schluss noch schnell die  Walnüsse und Cranberries unterheben und den Teig in die Muffinförmchen portionieren. Die Muffins sind nach ca. 25min goldbraun fertig gebacken.