Wenn die Tage kürzer, trüber und kälter werden, dann ist es an der Zeit sich einen Vorrat an Chai Masala anzulegen! Habt ihr Ingwer, Nelke, Zimt & grünen Kardamom im Schrank? Dann könnt ihr gleich loslegen und Euch euer eigenes Chai Masala selber machen Wer mag, kann unser Basisrezept aus vier Gewürzen, aber auch noch nach belieben erweitern. Wir verraten welche Gewürze dafür in Frage kommen.

Chai Masala („Tee Gewürz“) ist die Gewürzmischung bzw. das Gewürzpulver das zur Zubereitung von Masala Chai (Gewürztee) benutzt wird. Der warme indische Gewürztee ist zwar der Ursprung der Mischung aber mit Chai Masala läßt sich natürlich noch viel viel mehr würzen als Tee. Die Mischung macht sich gut in herbstlichen Kuchen, Pies und Plätzchen oder sogar an Lammbraten oder Hühnersuppe. Für letzteres sollte man die Gewürze allerdings lieber ganz mitkochen anstatt zu mahlen.

Nun aber zum Rezept! Wie immer, gibt es so viele Rezepte wie Köche. Da ist es schonmal schwer, das richtige für den eigenen Geschmack zu finden. Wir empfehlen Euch mit einer Grundmischung aus Ingwer, Zimt, grünem Kardamom und Nelke zu starten. Von dort aus könnt ihr Euch langsam an eure individuelle Mischung herantasten. Z.b. kriegt das ganze mit schwarzem Pfeffer etwas mehr Schärfe. Sternanis und Fenchel machen die Mischung süßer. Daneben findet man sehr of auch Muskatnuss, Muskatblüte oder sogar indischen Lorbeer in Chai Masala Mischungen.

Chai Masala DIY Basisrezept:

  • 2 Tl Ingerpulver (kann auch durch frischen Ingwer ersetzt werden)
  • 1 Tl grüner Kardamom
  • 1 Tl Nelken
  • 1 Tl Zimt (bzw. eine kleine Zimtstange)

Weitere Gewürze:

  • schwarzer Pfeffer
  • Sternanis
  • Fenchel
  • Muskat-/blüte
  • indischer Lorbeer

Zubereitung:

Je nach dem, ob ihr ganze oder gemahlene Gewürze verwendet müßt ihr die Gewürze noch klein kriegen. Bei ganzen Gewürzen sollten die Kardamomsamen zunächst aus der Hülse befreit werden. Dann die Gewürze mischen und mahlen. Hier findet ihr Tips wie ihr Gewürze selber mahlen könnt.

Chai Masala selbstgemahlen